Menschenrechtsverletzungen durch Tränengas

Wir haben den Einsatz von Tränengas durch Polizeikräfte in Fällen dokumentiert, in denen dieser nie vorgesehen war. Dabei wurden häufig große Mengen Tränengas gegen friedliche Protestierende eingesetzt oder Projektile direkt auf Menschen abgeschossen, was zu Verletzungen und Todesfällen führte.“

Die neue Website Tear Gas: An investigation von Amnesty International erläutert, was Tränengas ist und wie es eingesetzt wird. Außerdem werden zahlreiche Fälle seines missbräuchlichen Einsatzes durch Sicherheitskräfte weltweit dokumentiert, die häufig zu schweren Verletzungen oder sogar zum Tod führten.

Hintergrund

Länder und Regionen, über die auf der Website berichtet wird:
Bolivien, Chile, Demokratische Republik Kongo, Frankreich, Guinea, Hongkong, Honduras, Haiti, Indien (und das von Indien verwaltete Kaschmir), Irak, Iran, Kenia, Libanon, Nigeria, Israel und palästinensische Autonomiegebiete, Sudan, Türkei, USA inklusive Grenzgebiet USA/Mexiko, Venezuela, Simbabwe