Venezuela: Zwischenbericht der Untersuchungskommission an den UN Menschenrechtsrat

„Vor ein paar Tagen hat Präsident Maduro vor diesem Rat gesprochen und eine Vision für Venezuela dargelegt, in der die Menschenrechte eine zentrale Rolle spielen. Während er dies tat, fuhren er und seine Regierung fort, den Ernst der Lage falsch darzustellen und jegliches Fehlverhalten zu negieren.

Die Menschenrechte sollten in der Tat im Mittelpunkt des venezolanischen Aufschwungs stehen, aber die Weigerung, sich mit der Realität auseinanderzusetzen und alle kritischen Erkenntnisse abzutun, trägt nicht dazu bei, die Grundrechte der Gefährdeten und Leidtragenden zu schützen. Die Opfer haben das Recht auf Wahrheit und Gerechtigkeit, ebenso wie das gesamte Volk Venezuelas.“

vollständiger Bericht